Vertragsbedingungen :: Autovermietung RENECAR Praha

Vertragsbedingungen - Autovermietung RENECAR Praha

Neuigkeiten

  • 30.6.2010
    Octavia nur 15 000,- pro Monat.

    Im Juli und August die neue Škoda Octavia II nur für 15 000,- Kronen po Monat.
  • 1.4.2008
    Neue Webseiten

    Unsere Webseiten sind komplett neu. Ihr Aussehen wurde ganz verändert, damit sie mehr den Anforderungen an einer modernen Webpräsentation entsprechen.
Neuigkeitenarchiv

RENECAR Praha
Pivovarská 3
150 00 Praha 5 - Smíchov


Telefon: +420 257 313 798
E-mail: info@renecar.cz

Vertragsbedingungen


  1. Allgemeine Bestimmungen
    1. RENECAR Praha GmbH (weiter nur Vermieter) und der Mieter schlieβen den Mietvertrag über die Vermietung eines motorischen Wagens ab.
    2. Der Mieter kann eine physische Person sein, die älter als 21 Jahre ist und einen Führerschein der bestimmten Fahrzeugklasse besitzt oder eine juristische Person, deren Arbeitsnehmer zum Benutzen des vermieteten Wagens berechtigt wird und die die hier erwähnten Bedingungen für physische Personen erfüllt.
    3. Der Mieter ist verpflichtet, beim Vertragsabschluss seine Identität und seine Fahrbefähigung in Form des Führerscheins vorzuweisen.
  2. Mietpreis
    1. Die Mietspreise werden durch den in der gültigen Preisliste des Vermieters angegebenen Tagessatz bestimmt.
    2. Als der Tagessatz wird der Tarif für 24 Stunden ab der Autoübergabe an den Mieter verstanden.
    3. Im Falle, dass der Zeitraum für die Berechnung des Tagessatzes überschritten wird, ist der Mieter verpflichtet, dem Vermieter den Tagessatz in voller Höhe für den nächsten Tag zu berechnen.
  3. Versicherung
    1. Der Vermieter hat für jedes Fahrzeug, das der Vertragsgegenstand ist, eine Haftpflichtversicherung und weiter eine Autokaskoversicherung gegen Beschädigung, Vandalismus und Diebstahl abgeschlossen und dies mit dem bestimmten Beteiligungsbetrag des Vermieters.
    2. Im Falle des Schadensfalls bezahlt der Mieter den im Vertrag angegebenen Mitbeteiligungsbetrag, mit der Ausnahme der unten gegebenen Fälle, wann der Mieter für den Schaden in voller Höhe verantwortlich ist.
    3. Die Versicherung bezieht sich nicht auf Fälle, wann der Schaden im Zusammenhang damit entstanden ist, dass sich der Mieter gegen die Vertragsbedingungen verstieß oder wann er sie unter dem Einfluss des Alkohols oder anderer berauschender Mittel verursachte. In diesen Fällen ist der Mieter für den Schaden verantwortlich und ist verpflichtet ihn dem Vermieter zu bezahlen.
    4. Der Mieter hat die Möglichkeit, in dem Mietvertrag einen Zuschlag für die Zusatzversicherung zu vereinbaren und das Mitbeteilungsrisiko auf den Vermieter zu übertragen. Die Zusatzversicherung bezieht sich nicht auf die Schadenfälle des Fahrgestells, Reifen, Disken und Raddeckel, Diebstähle der Autoradios und Navigationsgeräten.
  4. Pflichten des Vermieters
    1. Der Vermieter ist verpflichtet, dem Mieter ein sauberes Fahrzeug im ordnungsgemäßen technischen Zustand, einschließlich Pflichtzubehör.
    2. Der Vermieter ist verpflichtet, dem Mieter alle nötigen Fahrzeugpapiere mitsamt dem Fahrzeug zu übergeben
  5. Pflichten des Mieters
    1. Der Vermieter ist verpflichtet, das Fahrzeug in Übereinstimmung mit der Anleitung des Fahrzeugherstellers so zu benutzen, dass kein Schaden entsteht.
    2. Das Fahrzeug darf nur vom Mieter selbst benutzt werden. Der Mieter darf das Fahrzeug zum Benutzen keiner anderen Person übergeben. Im Falle, dass der Mieter eine physische Person ist, dürfen das Fahrzeug ihre Arbeitsnehmer benutzen, die im Mietvertrag angegeben sind.
    3. Der Mieter ist weiter verpflichtet, ohne vorherigen Hinweis vom Vermieter, das Fahrzeug, nach der Erreichung zur Servicekontrolle nötigen Kilometer, zur technischen Kontrolle anzustellen. Während der Durchführung der Servicekontrolle hat der Mieter den Anspruch auf den Verleih eines Ersatzfahrzeuges.
    4. Der Mieter ist verpflichtet, am Mietwagen auftretende Schäden oder Störungen (Autounfall, Fahrzeugdiebstahl oder Diebstahl einiger Fahrzeugteile u. dgl.) sofort der Polizei der Tschechischen Republik, beziehungsweise der Gemeindepolizei und dem Mieter zu melden. Im Falle, dass der Mieter nicht so handelt, ist er für die eventuellen Schäden in voller Höhe verantwortlich.
    5. Der Mieter ist nicht verpflichtet, Fahrzeugteile zu demontieren, beziehungsweise zu reparieren. Im Falle, dass der Mieter einen erweisbaren Schaden verursacht, ist er für den entstehenden Schaden in voller Höhe verantwortlich. Wenn es nötig ist, eine Fahrzeugreparatur durchzuführen, ist der Mieter verpflichtet, sich eine Bewilligung vom Vermieter einzuholen und mit dem Vermieter die Reparaturart zu konsultieren. Der Mieter ist ebenfalls für Schäden verantwortlich, die infolge von seiner Unkenntnis des technischen Minimums für Fahrzeugsfahrer entstehen, einschließlich der Abschleppkosten.
    6. Der Mieter ist verpflichtet, das Fahrzeug nach der Beendigung der Miete ordnungsgemäß und zeitig zurückzugeben.
    7. Im Falle, dass das Fahrzeug im stark verschmutzten Zustand oder bei ungünstigen Sichtverhältnissen zurückgegeben wird, ist der Mieter verpflichtet, eventuelle Fahrzeugschäden zu bezahlen, die der Vermieter nach der Fahrzeugsäuberung oder bei der Durchsuchung bei optimalen Sichtverhältnissen feststellt und die dem Mieter spätestens innerhalb von 48 Stunden ab der Rückgabe des mieteten Fahrzeug anmeldet.
  6. Vertragsstrafen
    1. Im Falle des Verlustes des Fahrzeugbriefes oder des Schlüsselverlustes vom Fahrzeug ist der Vermieter berechtigt, die Bezahlung von der Strafe in Höhe von 4.000,-Kč zu verlangen.
    2. Im Falle des Fahrzeugdiebstahles und beim gleichzeitigen Verlust des Fahrzeugbriefes oder des Schlüsselverlustes vom Fahrzeug ist der Vermieter berechtigt, die Bezahlung von der Strafe in Höhe von 50.000,-Kč zu verlangen.
  7. Abschlussbestimmungen
    1. Diese Vertragsbedingungen sind ein unteilbarer Teil jedes Mietvertrags über die Vermietung eines motorischen Wagens, der zwischen dem Vermieter und dem Mieter abgeschlossen wird und sind für sie in vollem Umfang verbindlich.
    2. Der Verstoß gegen diese Vertragsbedingungen wird als Grund für Vertragsrücktritt betrachtet.