Ausflugtipps :: Autovermietung RENECAR Praha

Ausflugtipps - Autovermietung RENECAR Praha

Neuigkeiten

  • 30.6.2010
    Octavia nur 15 000,- pro Monat.

    Im Juli und August die neue Škoda Octavia II nur für 15 000,- Kronen po Monat.
  • 1.4.2008
    Neue Webseiten

    Unsere Webseiten sind komplett neu. Ihr Aussehen wurde ganz verändert, damit sie mehr den Anforderungen an einer modernen Webpräsentation entsprechen.
Neuigkeitenarchiv

RENECAR Praha
Pivovarská 3
150 00 Praha 5 - Smíchov


Telefon: +420 257 313 798
E-mail: info@renecar.cz

Ausflugtipps


Praha - Prag

Die Hauptstadt der Tschechischen Republik ist das kulturelle, ekonomische und politische Zentrum des ganzen Staates. Prag ist sehr reich an bedeutsame architektonische Bauwerke. Es loht sich bestimmt sie anzusehen

  • Pražský hrad - Prager Burg
  • Národní divadlo - Nationaltheater
  • Karlův most - Karlsbrücke
  • Staroměstské nám.- Altstädter ring
  • Vyšehrad
  • Václavské nám. - Wenzelsplatz

Im Zentrum von Prag gibt es sgn. „blaue Zonen“, wo nur Wagen mit einer speziellen Genehmigung parken dürfen. Ohne diese Genehmigung können Sie sgn. „orange oder grüne Zonen“ benutzen. In der orange Zone bezahlt man 40,- Kč/Stunde und darf hier 2 Stunden parken. In den grünen Zonen darf man 6 Stunden parken. Die Gebühr ist gleich.


Český Krumlov - Krumau

Die Stadt Český Krumlov ist nach der Prager Burg der zweitgrößte Burgkomplex in Tschechien. Sie steht unter dem Denkmalschutz UNESCO. Die ganze Stadt ist voll von einzigartigen Gotik-, Renaissance- und Barockbauten, die jedes Jahr in diese Stadt Tausende von Touristen anlocken. Trotz des Tourismus ist Český Krumlov eine sehr ruhige und angenehme Stadt.

Merkwürdigkeiten

Die Burg aus dem 13. Jhd. mit zwei prismatischen Türmen.


České Budějovice - Budweis

Die größte Stadt des südlichen Regions. Budweis liegt auf dem Zusammenfluss der Flüsse Moldau und Malše. Diese Stadt wurde im Jahre 1265 gegründet und ist vor allem durch die Brauerei „Budweiser Budwar“ bekannt. Es lohnt sich sicher aus, das historische Zentrum von Budweis anzusehen.

Merkwürdigkeiten

Der Platz des Königs Přemysl Otakar II. gehört zu den größten Plätzen in der Tschechischen Republik. Um den Platz herum gibt es gotische Lauben und Renaissance- und Barockbürgerhäuser. In der Mitte des Platzes befindet sich der Samson-Brunnen mit den allegorischen Statuen, der aus dem 18. Jhd. stammt. In der Nähe des Plazes gibt es der 72 Meter hohe Schwarze Turm aus dem 16. Jhd. Den Turm kann man von März bis November besuchen. Die Eintrittskarten kosten 20,- Kč.


Kutná Hora - Kuttenberg

Seit 1995 unter dem Denkmalschutz UNESCO. In dieser Stadt gibt es sehr viele interessante Sehenswürdigkeiten

Merkwürdigkeiten

  • Vlašský dvůr - ein ehemaliges Münzhaus und in einiger Zeit auch ein Königssitz
  • Hrádek (Burg)- heute das Hauptgebäude des Museums
  • St. Barbara Kathedrale – wertvolle Wandmalerei

Karlovy Vary - Karlsbad

Eine Stadt im Westen Tschechiens. Karlsbad gehört zu den berühmtesten und traditionsreichsten Kurorten der Welt.

Merkwürdigkeiten

  • Karlsbad besitzt insgesamt 12 Quellen. Die bekannteste und stärkste befindet sich in den Weißen Kolonnaden und wird Sprudel genannt. Sie ist 72°C heiß, schießt bis 14 Meter in die Höhe und besitzt eine Schüttung von 2000 Litern pro Minute. In gemütlichen Gaststätten können Sie auch die sgn. 13. Quelle – Becherovka ( Karlsbader Becherbitter) probieren. Als Becherovka wird grünlich-gelber Kräuterbitterschnaps bezeichnet.
  • Mühlenkolonnade – gebaut in den Jahren 1871–1881 nach dem Entwurf des Architekten Josef Zítek.

Olomouc - Olmütz

Eine der schönsten Städte in der Tschechischen Republik. Im historischen Zentrum wurden viele Gotik-, Renaissance- und Barockbürgerhäuser erhalten.

Merkwürdigkeiten

  • Rathaus – gegründet im Jahre 1378
  • Wenzelsdom - das dominanteste Bauwerk der Stadt. Dort ist König Wenzel III. beigesetzt. Die Kirche wurde 1107 bis 1131 als Basilika im romanischen Stil erbaut und im 14. Jahrhundert gotisch und im 19. Jahrhundert neugotisch umgebaut. Der Turm des Wenzelsdomes ist 100 Meter hoch.

Andere Merkwürdigkeiten:

  • Adršpach (Adersbach) – eine FelsenstadtBezděz (Schlossbösig) – eine Burgruine
  • Harrachov (Harrachsdorf) – ein Winterzentrum im Riesengebirge
  • Hluboká nad Vltavou (Frauenberg) – ein Schlosskomplex
  • Hradec Králové (Königgrätz) – eine Stadt in Ostböhmen
  • Ještěd (Jeschken) – ein Berg in Nordböhmen mit einem unikaten Senderturm.
  • Jindřichův Hradec (Neuhaus) – eine Stadt mit einem riesigen Burgkomplex (3. in Tschechien)
  • Karlštejn (Karlstein) – der Sommersitz des Königs Karl IV.
  • Lidice (Liditz) – eine Stadt, deren Namen zum Symbol des faschistichen Widerstandes wurde
  • Macocha (Mazocha) – eine 140 Meter tiefe Kluft im Mährischen Karst
  • Písek (Pisek) – eine historische Stadt mit der ältesten Steinbrücke
  • Říp (Georgsberg) – ein Berg, der nach der Legende mit der Besiedlung der böhmischen Länder durch Slawen verbunden ist
  • Sněžka (Schneekoppe) – der höchste Berg der Tschechischen Republik
  • Terezín (Theresienstadt) – ein Konzentrationslager aus dem Zeitalter der deutschen Okkupation
  • Trocnov (Tratzenau) – eine Stadt, in der Jan Žižka, der bedeutendste Heerführer der Hussiten, geboren ist